new icn messageflickr-free-ic3d pan white
KleinZwettl. Kapellenbildstock, um 1740 - Rokoko | by alexander.szep
Back to photostream

KleinZwettl. Kapellenbildstock, um 1740 - Rokoko

Am nordöstlichen Ortsrand des 100-Seelendorfes Kleinzwettl (GM Gastern) steht an der Brückenstrasse, der L 8137, nach Gastern dieser etwa 4m hohe ziegelgemauerte spätbarocke Kapellenbildstock. Er ruht in 506m SH im Ried "Krautgärten" auf einem hohen Grundfundament auf dem der Breitpfeiler aufgemauert ist. Er hat an der vorderen Giebelseite eine schmale tiefe Rundbogennische. An der Rückwand der Nische ist ein polychromes Bild einer Kreuzigungsszene zu sehen. Es zeigt Jesus Christus am Kreuz, zu beiden Seiten des Kreuzes die Muttergottes und der Evangelist Johannes. Unter diesem Kreuzigungsbild eine breite Fegefeuerszene. Unter dem Bild ist eine Inschrift zu lesen: "Gott unser Vater erbarmt sich der armen Seelen im Fegefeuer". Die Vorderseite um die Nische ist komplett gefascht. Zu beiden Seiten der Nische noch je ein Pilaster mit Kapitell. Geschützt wird die Nische durch ein schönes Schmiedeeisengitter mit Lanzenenden. Die Lanzenenden symbolisieren die Unzulänglichkeit der Menschheit. Über der Nische ein breiter, gekehlter und profilierter Sims, darüber ein Dreiecksgiebel ohne Inhalt. Die drei anderen Seitenwände des Breitpfeiler sind glatt abgemauert. Geschützt wird der Kapellenbildstock oberhalb durch ein mit Schindel gedecktes Satteldach. Am First bekrönend ein schmiedeeisernes Doppelkreuz mit Kleeblattenden. Ursprünglich stand der Breitpfeiler an einer Weggabelung die es heute nicht mehr gibt. Wahrscheinlich wurde sie als Wegkapelle errichtet die den Weg zur nahen romanischen Kirche von Kleinzwettl zeigte aber auch Vorüberkommende die Möglichkeit zu einer kurzen Andacht ermöglichte.

 

Standort: GPS 48.882280 - 15.216709

kein Denkmalschutz

773 views
13 faves
6 comments
Taken on August 18, 2019