new icn messageflickr-free-ic3d pan white
The Crystal II | by rado593
Back to gallery

The Crystal II

Der Kristall

 

Der von HPP und Duk-Kyu Ryang geplante Büroturm LVM 5 befindet sich auf dem Campus der LVM-Versicherung am Münsteraner Kolde-Ring und wird aufgrund seiner ungewöhnlichen Kubatur auch „Kristall“ genannt.

Insgesamt umfasst der 2014 fertiggestellte Bau 19.800 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Das bis zu viergeschossige Basisbauwerk mit seiner unregelmäßigen Geometrie wurde in Stahlbetonbauweise mit weit espannten Unter- und Überzugsdecken und teilweise schräg stehenden aussteifenden Wänden konzipiert. Die Tragstruktur des Turms besteht aus einem Stahlbetonskelett mit ebenen Flachdecken, Stützen und Kernen.

6.000 Quadratmeter Glasfassade als Doppelfassade mit Klimapufferzone umhüllen den Kristall. Die inneren Fassaden sind mit Dreifachverglasung ausgestattet. Gemäß der Gebäudeform unterscheiden sich die Geometrien der Fassaden der vier unterschiedlichen Gebäudeansichten. Von den über 600 Fassadenelementen weisen 480 unterschiedliche Geometrien aus. Die Außenfassade folgt dem Dreiecksraster, das der gesamten Gebäudegeometrie zugrunde liegt, während die Innenfassade orthogonal gegliedert ist.

Die gläserne Bauskulptur schraubt sich schräg in die Höhe und verbindet sich auf der 11. Etage mit dem älteren Nachbarbau durch eine Ganzglasbrücke. Während im Sockelgebäude die zahlreichen Veranstaltungs- und Schulungsflächen untergebracht sind, befinden sich auf den Etagen 2 bis 14 die „Open-Space“-Büroflächen mit 450 Arbeitsplätzen. In den drei obersten Geschossen in der 15., 16. und 17. Etage bietet die Sky Lounge neben einem weiten Blick über Münster den passenden Rahmen für Konferenzen und kleine Empfänge.

 

(Quelle, baukunst-nrw)

 

The Crystal

 

The LVM 5 office tower planned by HPP and Duk-Kyu Ryang is located on the LVM insurance campus at Münster's Kolde-Ring and is also called "crystal" due to its unusual cubature.

The building, which was completed in 2014, has a total of 19,800 square meters of gross floor area. The up to four-storey basic structure with its irregular geometry was designed in reinforced concrete with wide-span under and cover ceilings and partially inclined stiffening walls. The supporting structure of the tower consists of a reinforced concrete skeleton with flat flat ceilings, supports and cores.

6,000 square meters of glass facade as a double facade with a climate buffer zone envelop the crystal. The inner facades are equipped with triple glazing. The geometries of the facades of the four different building views differ according to the shape of the building. Of the more than 600 facade elements, 480 have different geometries. The outer facade follows the triangular grid on which the entire building geometry is based, while the inner facade is structured orthogonally.

The glass building sculpture screws itself up at an angle and connects on the 11th floor with the older neighboring building by an all-glass bridge. While the numerous event and training areas are housed in the base building, the "open-space" office areas with 450 workplaces are located on floors 2 to 14. On the top three floors on the 15th, 16th and 17th floors, the Sky Lounge offers the ideal setting for conferences and small receptions in addition to a wide view of Münster.

 

(Source, baukunst-nrw)

 

13,708 views
540 faves
90 comments
Uploaded on April 13, 2021