new icn messageflickr-free-ic3d pan white
View allAll Photos Tagged olympiadorf

"Olympiadorf" Munich:

Composition of 9 shots taken individually for each single building. The buildings themselves are students lodges standing in the "Olympic Village" in Munich. For the cloud and the foreground I took additional shots.

© michael fellner 2015 all rights reserved

 

tunes: beatles . happiness is a warm gun

as I don't have new stuff, I might as well continue with the bungalow series...

it seems some of you like them :-)

 

www.flickr.com/photos/sophie-/2703531004/

www.flickr.com/photos/sophie-/2700600165/

not sure if anybody is really interested in more photos of the almost destroyed Olympic Village in Munich, but what the heck, this is my photostream and I love this place ;-)

from 3 hand held exposures...

looks better large!

Olympic Village in Munich 42 years after the Games,

From www.online-photo-gallery.com/black_1.php

Situated at the heart of the Olympiapark München in northern Munich, the stadium was built as the main venue for the 1972 Summer Olympics.

 

Designed by the German architect Günther Behnisch and the engineer Frei Otto, the Olympiastadion was considered revolutionary for its time. This included large sweeping canopies of acrylic glass stabilized by steel cables that were used for the first time on a large scale. The idea was to imitate the Alps and to set a counterpart to the 1936 Summer Olympics in Berlin, held during the Nazi regime. The sweeping and transparent canopy was to symbolize the new, democratic and optimistic Germany. This is reflected in the official motto: "The Happy Games". They were not as happy as intended due to the attack on the Israeli team and the horrible fail of the overstrained police in Munich.

 

With an original capacity of 80,000, the stadium also hosted many major football matches including the 1974 World Cup Final and the Euro '88 Final. It hosted the European Cup Finals of 1979, 1993 and 1997.

 

The Olympiapark, found in the area of Munich known as the "Oberwiesenfeld" ("upper meadow-field"), the Park continues to serve as a venue for cultural, social, and religious events such as events of worship.

Trägermast des olympischen Zeltdachs.

Olympiaberg und Alpen.

Die Entfernung zu den Bergen beträgt 90 km und mehr.

 

Part of tent-like roof-construction in the olympic park, munich.

View to the alps.

 

Studenhaus im Olympiadorf München

Stadion build for the olympic games in 1972, munich.

 

press "L" for a better view

 

my homepage

 

facebook page

 

Don't use this image on any media without my permission.

 

© All rights reserved.

Hinter dem rechten Schrank befindet sich die Küchenzeile; dahinter liegt das Bad/WC. Das Bettgestell mit der bezogenen Matratze ist bereits vorhanden. Das Bettzeug muss mitgebracht werden. Außerdem befindet sich ein Tisch und ein Stuhl im Zimmer.

München, Bavaria, Germany - July 2018

Alte Mensa im Olympiadorf

Helene-Mayer-Ring 9, 80809 München

 

Günther Eckert, 1972

 

"1972 von Günther Eckert als Teil des Olympischen Frauendorfs entworfen, wurde die „Alte Mensa“ im Anschluss als Gemeinschaftszentrum GEZ vom „Studentenviertel Olympisches Dorf München“ genutzt. Muck Petzet Architekten haben den innovativ konstruierten Bau, der Entwurfsprinzipien des Centre Pompidou vorwegnahm, saniert.

Der markante Bau wurde zu den Olympischen Spielen 1972 in München als Verpflegungszentrum der Sportler errichtet. Entworfen hat ihn der Architekt Günther Eckert. Wie Werner Wirsing, der die benachbarten Bungalows konzipierte, arbeitete Eckert mit selbstentwickelten Bausystemen und industriellen Fertigungsmethoden. Für die Alte Mensa wie für das studentische Hochhaus entwickelte Eckert eine fast identische, außen liegende Tragstruktur aus Stahlbetonfertigteilen, die das Innere stützenfrei und flexibel nutzbar machte. Nach der Olympiade wurde die Mensa zusammen mit dem erwähnten Bungalowdorf, dem Hochhaus und den Hangbauten vom Studentenwohnheim Oberwiesenfeld umgenutzt. Die Alte Mensa bildet heute ein Gemeinschaftszentrum für die über 2000 Studenten aus der Nachbarschaft. Unter dem großen Dach sind unterschiedliche Funktionen über „Innere Straßen“ miteinander verbunden. (...)"

Text: Bauwelt

Otl Aicher – Design Olympische Spiele 1972:

sechs Farben (hellblau, hellgrün, gelb, dunkelblau, dunkelgrün und orange), Adrian Frutigers „Univers“

 

"(...) Olympia 1972: Gastfreundschaft bildlich ausdrücken

Dieser Gedanke prägte auch Aichers Arbeit für die Olympischen Spiele in München. Er überwachte sämtliche Designs, von der Uniform bis zum Eintrittsticket; Kerngedanke war, die Münchner Olympiade als modern und weltoffen zu präsentieren, waren doch die Wettkämpfe 1936 in Berlin vom nationalsozialistischen Gebaren und der Angst vor dem zweiten Weltkrieg überschattet worden. Aicher verstand die Festlichkeit der Veranstaltung „im Sinne spielerischer Improvisation, nicht als drapierten Glanz“. Daher wählte er mit Blau, Grün, Orange und Silber eine Farbgebung, die Helligkeit, Frische und Leichtigkeit ausdrücken sollte, gleichzeitig aber auch strukturierende Funktion hatte: Blau als Hauptfarbe stand für den Sport, Grün für die Presse, Orange für Technik und Silber für besondere Anlässe und Repräsentation. Die „Regenbogenpalette“ verzichtete bewusst auf Schwarz und Rot, da diese Farben durch die Nazis historisch vorbelastet waren. Eindeutigster Ausdruck des internationalen olympischen Geistes und der offenen Gastfreundschaft war aber sicherlich Aichers Entwicklung eine piktographischen Systems, dass es allen Besuchern ermöglichen sollte, sich auch ohne Sprachkenntnisse zurecht zu finden. Insgesamt wurden ca. 180 Symbole zu diesem Zweck gestaltet, wovon 21 Piktogramme die olympischen Disziplinen repräsentierten. (...)"

Text: Die Zwei.de

last of my "walk around the Olympic Village"- series for now :-)

weather still crappy... hope to come up with something more interesting soon! :)

 

'light at the end of the tunnel' On Black

almost all the bungalows from the 1972 Olympics in Munich have already been

destroyed :-(

maybe you prefer the more colorful ones :)

Olympiadorf in München Studentenwohnhaus

 

See More:

 

www.lotharheller.de

Bungalows für Studenten in München (Olympiadorf)

#62 Olympiadorf und Pressestadt

I live here! :D I'll let you guess in which flat from here.

Olympiadorf or Olympisches Dorf (Olympic VIllage) built for the Summer Olympics in 1972. Now used as student housing.

#62 Olympiadorf und Pressestadt

Olympisches Dorf - Beton und die Farben Blau&Orange

olympic village - concrete in blue & orange

 

Enjoying the sun.........and my new camera, i went to one of my favourite spots to take some pics. This is a shot from the olympic village in munich. This place provides thousands of angles and corners. You never get bored in this area. So, if you ever come to munich, you should check it out!

 

7 shot hdr processed with photomatix pro.

Picture taken at world wide Kelby Photowalk 2011 organized by Photowalking Munich

Olympisches Dorf, München

Photowalk on October 9, 2010.

 

Olympic Village - Munich Germany

1 3 4 5 6 7 ••• 55 56